Keyboard

Infos zum Unterricht anzeigen

Der Begriff Keyboard steht im eigentlichen Sinne für alle Tasteninstrumente, die ihre Töne elektrisch abnehmen und verstärken oder diese bereits erzeugen. Beispiele wären hier Masterkeyboards, Synthesizer, E-Pianos und elektronische Orgeln. Im Allgemeinen wird der Begriff aber für portable Keyboards benutzt.

Auf den ersten Blick ähneln die meisten Keyboards einem Klavier, was aber das Spielgefühl und den Anschlag betrifft, liegen zwischen den Instrumenten große Welten, besonders bei den nicht so hochwertigen Keyboards.

Da die Tasten eines Keyboards keine Mechanik betätigen, sondern für die Tonerzeugung nur einen elektrischen Kontakt herstellen, ist der notwendige Kraftaufwand für das Spielen erheblich geringer als bei einem Klavier oder Flügel. Dieser Umstand kann bei einem Wechsel vom oder zum Klavier sehr irritieren.
Abhilfe schaffen hier teurere und hochwertigere Keyboards. Diese ahmen mithilfe von stärkeren Federn das Tastendruckgefühl nach. Ein schon fast realistisches Spielgefühl hingegen bieten die mit einer komplizierten Hammermechanik und gewichteten Tasten ausgestatteten Luxusmodelle.

Im Gegensatz zur E-Orgel, die mehrere Tastaturen besitzen kann, hat ein Keyboard nur eine. Neben Modellen mit einer 88-Tasten-Klaviatur werden vor allem im Bereich der portablen Keyboards meist Modelle mit 76-Tasten oder 61-Tasten-Klaviatur eingesetzt. Bei Anfängerkeyboards, Masterkeyboards oder Synthesizern werden meist Geräte mit noch weniger Tasten verwendet.

Was einem beim Betrachten noch auffällt sind die vielen Extra-Tasten, Drehknöpfe und Fader, die notwendig sind, um das Keyboard steuern zu können. Auch Displays auf denen die Einstellungen dargestellt werden, sind heutzutage bei den meisten Geräten keine Seltenheit mehr.

Des Weiteren besitzen viele Keyboards, vor allem im Home-Keyboardbereich, Lautsprecher und Verstärker bereits serienmäßig, so dass auf externe Geräte verzichtet werden kann.

Auf der Rückseite finden sich neben Stromanschluss, einen oder mehreren Audioanschlüssen, MIDI-Anschlüssen auch Anschlüsse für Pedale.

Um zusätzliche Töne, Stile für die Begleitautomatik oder Songs im MIDI-Format in den Speicher laden zu können, werden Keyboards CD- oder Speicherkartenfunktion angeboten.

Wie man sich schon denken kann, ist es mit diesem Instrument möglich, alle Stilrichtungen zu spielen. Ob klassische Stücke, Folklore, Pop- oder Rock mit einem Keyboard ist alles möglich.


Zusammenfassende Informationen

Bitte beachten Sie, dass die hier genannten Infos nur ungefähre Richtwerte darstellen.

  • Einstiegsalter

    • ab 5 - 6 Jahre

    Voraussetzungen - Was gibt es zu beachten?

    Es sind keine Vorkenntnisse oder besondere Voraussetzungen notwendig.

    Hinweise

    Achten Sie bei der Anschaffung eines Anfänger-Keyboards darauf, dass das Gerät eine 5 Oktaven-Tastatur mit Anschlag-Dynamik, eine größere Auswahl an unterschiedlichen Sounds und Styles, sowie einige gute DSP Effekte besitzt.
    Außerdem sollte es je einen Anschluss für je ein Volumen- und Sustainpedal, sowie Anschlüsse für MIDI In / Out besitzen.

  • Kosten für das Instrument

    • ab 150 - 300 Euro - Keyboard für Anfänger
    • ab 800 Euro - Keyboard für Fortgeschrittene
    • ab 50 Euro - Tasche ab 40 Euro - Ständer

    Wie bei vielen anderen Musikinstrumenten auch, hängt der Preis des Instruments von der Größe, der Ausstattung, dem Typ und der Marke ab.

    Beratung

    Unsere Dozenten beraten Sie gerne vor einem Kauf, sprechen Sie sie einfach darauf an.


Anmeldung / Vormerkung Dozenten