Blockflöte

Infos zum Unterricht anzeigen

Bei dem Holzblasinstrument Blockflöte handelt es sich um eine klassische Kernspaltflöte der europäischen Musik und zählt insgesamt zu den ältesten Musikinstrumenten.

Die älteste Kernspaltflöte mit sieben Grifflöchern und einem Daumenloch wurde in Holland gefunden und wird auf die 2. Hälfte des 14. Jahrhunderts datiert.

Bis die Blockflöte im 18. Jahrhundert allmählich durch die Querflöte, Flauto traverso oder Traversa, abgelöst wurde, war sie das Instrument überhaupt.

Die Wiederentdeckung eines fast vergessenen Instruments

Nach fast 160 Jahren Vergessenheit wurde die Blockflöte wiederentdeckt. Um genau zu sein im Jahr 1919, als sich Arnold Dolmetsch genauer mit diesem Instrument beschäftigte und diese in einer modernen Form nachbauen ließ. Ab dem Zeitpunkt wurde die relativ preiswerte Flöte neben der Gitarre zum beliebtesten Musikinstrument.

Für die Blockflöte gibt es sehr viele und zugleich tolle Kompositionen. Zu nennen wären hier beispielsweise die Brandenburgischen Konzerte Nr.2 und Nr.4 sowie Kantaten und Passionsmusiken von Johann Sebastian Bach, die Sonaten von Antonio Lucio Vivaldi oder dem deutschen Komponist und Musiker Telemann. Nicht zu vergessen Georg Friedrich Händel, der viele Sonaten für die Blockflöte komponierte.

Wer nun meint, dass die Blockflöte nur für klassische Bereiche eingesetzt wird, der irrt sich.

Da die unterschiedlichsten Stimmlagen (Sopran, Alt, Tenor, Bass) mit diesem Instrument zu spielen und miteinander kombinierbar sind, findet die Blockflöte nicht nur in der Schul-, Haus, Jazz- und der Kammermusik seinen gleichwertigen Platz neben den vielen anderen Musikinstrumenten, sondern auch in Orchestern, in der Folkmusik sowie in der Popmusik. So z. Bsp. in Stücken von den Beatles, Jimi Hendrix, den Rolling Stones oder Led Zeppelin.

Obwohl die Blockflöte das Einsteigerinstrument überhaupt ist, kann man auf gar keinem Fall von einem Kinderinstrument sprechen. Blockflöte kann als Hauptfach studiert werden. Das dieses Instrument auch in der heutigen Zeit äußerst beliebt ist, was nicht nur an dem ungemein günstigen Anschaffungspreis liegt, sondern auch daran, dass es recht einfach zu bedienen ist.

Mit Hilfe der Blockflöte erhalten auch Jugendliche und Erwachsene einen äußerst schnellen Einstig in die Welt der Instrumentalmusik.


Zusammenfassende Informationen

Bitte beachten Sie, dass die hier genannten Infos nur ungefähre Richtwerte darstellen.

  • Einstiegsalter

    • ab 5 bis 6 Jahre (siehe Voraussetzungen)

    Voraussetzungen - Was gibt es zu beachten?

    Kinder fangen üblicherweise mit der Sopranblockflöte an. Es sind keine Vorkenntnisse oder besondere Voraussetzungen notwendig.
    Der Zeitpunkt für den weiterführenden Unterricht auf der Alt-, Tenor- oder Bassblockflöte ist abhängig von der Körpergröße und der Entwicklung der Atmungsorgane. Jugendliche und Erwachsene können mit der Alt- oder Tenorblockflöte einsteigen.

    Einsatzmöglichkeiten

    Soloinstrument, im Ensemble wie z. B. Blockflötenensemble, in der Folkgruppe u.a.

  • Kosten für das Instrument

    • ab 25 Euro - Sopranblockflöte aus Kunststoff
    • ab 40 Euro - Sopranblockflöte aus Holz
    • ab 30 Euro - Altblockflöte aus Kunststoff
    • ab 70 Euro - Altblockflöte aus Holz
    • ab 20 Euro - Notenständer

    Blockflöten die komplett aus Spezialkunststoff bestehen eignen sich besonders für Vorschulkinder. Sie sind äußerst strapazierfähig und leicht zu reinigen. Nachteil, eine schlechtere Klangqualität.

    Es gibt auch Mischbaueisen - der empfindliche Flötenkopf ist aus Kunststoff gefertigt und der untere Flötenteil aus Ahorn.

    Hinweise zum Instrument

    Damit die Blockflöte ihren schönen Klang entfalten kann, sie heißt im italienischen nicht Umsonst „flauto dolce“ (sanft), muss bei dem Schüler von Anfang an auf die Richtige Körperhaltung und Blastechnik geachtet werden.

    Für Einsteiger eignet sich eine Sopran-Blockflöte am besten.

    Achten Sie beim Kauf darauf, dass das Instrument eine barocke Griffweise besitzt. Ob es sich um eine deutsche oder barocke Griffweise handelt, erkennen Sie am dritten Loch von unten. Sollte es sich um eine Barock-Griffweise handeln, ist das 3. Loch von unten größer als das 4. Loch von unten.

    Wie bei vielen anderen Musikinstrumenten auch, hängt der Preis des Instruments von der Größe, der Ausstattung, dem Typ und der Marke ab.

    Unsere Dozenten beraten Sie gerne vor einem Kauf, sprechen Sie sie einfach darauf an.


Anmeldung / Vormerkung Dozenten