Posaune

Infos zum Unterricht anzeigen

Die Posaune gehört zu den Blechblasinstrumenten und ist dabei das einzige Blechblasinstrument, welches ohne Ventile gespielt wird.

Das Instrument erzeugt Töne durch Lippenschwingungen. Um die Töne stufenlos verändern zu können, besitzen Posaunen einen Zug, welcher herausgezogen werden kann.

Insgesamt gibt es drei Varianten: Bass-/ Tenor- sowie Altposaune.

Altposaune

Die Altposaune wird nur im klassischen Kontext verwendet.

Bassposaune

Ist eigentlich nur eine etwas größere Tenorbassposaune.
Sie wird zunehmend im Solobereichgespielt. Häufig bildet sie die Grundlage einer Big Band oder eines Bläsersatzes. Der Bereich für den Einsatz liegt im Klassischen als auch im Jazz Rock Pop.

Tenorposaune

Die Tenorposaune ist mit Abstand die gängigste Bauform. Sie besitzt einen warmen, weichen und dennoch vielfältige Klangfarbe.
Eingesetzt wird die Tenorposaune im Klassischen, Jazz, Soul und Funk Bereich.


Zusammenfassende Informationen

Bitte beachten Sie, dass die hier genannten Infos nur ungefähre Richtwerte darstellen.

  • Einstiegsalter

    • ab 8 bis 12 Jahre (siehe Voraussetzungen)

    Voraussetzungen - Was gibt es zu beachten?

    Der Einstieg in Welt der Blechblasinstrumente hängt sehr von der körperlichen Entwicklung ab. Atemkraft, Lippenbeschaffenheit und Zahnstellung wären hier beispielsweise zu nennen. Der 5. Zug sollte erreicht werden (Armlänge).

    Lerninhalte

    • Eintrag folgt

    Einsatzmöglichkeiten

    Soloinstrument, Big Band, Blasorchester, Ensemble, Folklore, Jazz, Kammermusik, Sinfonieorchester

  • Kosten für das Instrument

    • ab 600 Euro - Posaune für Einsteiger
    • ab 20 Euro - Notenständer

    Wie bei vielen anderen Musikinstrumenten auch, hängt der Preis des Instruments von der Größe, der Ausstattung, dem Typ und der Marke ab.

    Beratung

    Unsere Dozenten beraten Sie gerne vor einem Kauf, sprechen Sie sie einfach darauf an.


Anmeldung / Vormerkung Dozenten